Keine Demokratie ohne Kultur und Bildung?

Wann?
13:30 Uhr
Wo?
aim Heilbronn
Mit wem?

Tatjana Linke (Geschäftsführerin der aim Akademie)
Dr. Ulrich Hinz (Bereichsleiter Schülerförderung bei der
Stiftung der Deutschen Wirtschaft)
Gloria Boateng (Lehrerin und Autorin),
Felix Moskalev (Schüler und Demokratiebotschafter)
Yasmine M’Barek (Autorin und Journalistin)

Raum
Foyer

„Was braucht es, um in der Demokratie handlungsfähig zu sein?“
Dieser Frage gehen die Gäste der Podiumsdiskussion gemeinsam nach. Im Fokus steht ein Dialog zwischen Verantwortlichen und Betroffenen.

Keine Demokratie ohne Kultur und Bildung?
Wann?  13:00 Uhr
Wo? aim Heilbronn

Mit wem? Tatjana Linke (Geschäftsführerin der aim Akademie)
Dr. Ulrich Hinz (Bereichsleiter Schülerförderung bei der
Stiftung der Deutschen Wirtschaft)
Gloria Boateng (Lehrerin und Autorin),
Felix Moskalev (Schüler und Demokratiebotschafter)
Yasmine M’Barek (Autorin und Journalistin)

Raum Foyer

„Was braucht es, um in der Demokratie handlungsfähig zu sein?“
Dieser Frage gehen die Gäste der Podiumsdiskussion gemeinsam nach. Im Fokus steht ein Dialog zwischen Verantwortlichen und Betroffenen.

Radikale Kompromisse
– warum wir uns für eine bessere Politik in der Mitte treffen müssen

Wann?
15:15 – 16:00 Uhr
Wo?
aim Heilbronn
Mit wem?
Yasmine M´Barek
Raum
1.04

Yasmine M’Barek ist 1999 geboren, arbeitet im Ressort X von Zeit Online, mit dem Schwerpunkt deutsche Innenpolitik und Union. Daneben besucht sie die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft.
Im Rahmen des Demokratiefestivals liest sie aus ihrem Buch „Radikale Kompromisse“, das 2022 erschienen ist.
Radikale Kompromisse ist ein hellsichtiges Plädoyer dafür, zu echter Realpolitik zurückzukehren und mit ihrer Hilfe Wege zu finden, die Mitte der Gesellschaft für die weitreichenden Veränderungen zu gewinnen, vor denen wir unmittelbar stehen. Demokratie bedeutet in erster Linie, miteinander zu sprechen, für Ideen zu werben, und Kompromisse zu schließen, statt die eigene Ansicht gegen den Widerstand der anderen durch-zudrücken. Andernfalls verlieren wir alle – trotz der vielen guten Ideen, die derzeit kursieren.

Radikale Kompromisse
– warum wir uns für eine bessere Politik in der Mitte treffen müssen
Wann?  15:15 – 16:00 Uhr
Wo? aim Heilbronn
Mit wem? Yasmine M´Barek
Raum 1.04

Yasmine M’Barek ist 1999 geboren, arbeitet im Ressort X von Zeit Online, mit dem Schwerpunkt deutsche Innenpolitik und Union. Daneben besucht sie die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft.
Im Rahmen des Demokratiefestivals liest sie aus ihrem Buch „Radikale Kompromisse“, das 2022 erschienen ist.
Radikale Kompromisse ist ein hellsichtiges Plädoyer dafür, zu echter Realpolitik zurückzukehren und mit ihrer Hilfe Wege zu finden, die Mitte der Gesellschaft für die weitreichenden Veränderungen zu gewinnen, vor denen wir unmittelbar stehen. Demokratie bedeutet in erster Linie, miteinander zu sprechen, für Ideen zu werben, und Kompromisse zu schließen, statt die eigene Ansicht gegen den Widerstand der anderen durch-zudrücken. Andernfalls verlieren wir alle – trotz der vielen guten Ideen, die derzeit kursieren.

Mein steiniger Weg zum Erfolg
– wie Lernen hilft, Hürden zu überwinden und warum Aufgeben keine Lösung ist

Wann?
11:00 – 12:00 Uhr  l  12:15 – 13:15 Uhr
Wo?
aim Heilbronn
Mit wem?
Gloria Boateng
Raum
1.04

In armen Verhältnissen wird Gloria Boateng in einem Dorf in Ghana geboren. Als Zehnjährige dann der Kulturschock ihres Lebens: Der Umzug nach Hamburg.
Ihre Mutter wird kurz danach abgeschoben. Der geliebte Großvater stirbt. Ohne jede familiäre Unterstützung muss sie zurechtkommen.
Dank Schulbildung und Lernen als Überlebensmotor kämpft sie sich durch alle Lebenskrisen, rassistische Angriffe inklusive. Aufstieg durch Bildung prägt ihr
gesamtes Leben.

Mein steiniger Weg zum Erfolg – wie Lernen hilft, Hürden zu überwinden und warum Aufgeben keine Lösung ist
Wann?  11:00 – 12:00 Uhr l 12:15 – 13:15 Uhr
Wo? aim Heilbronn
Mit wem? Gloria Boateng
Raum 1.04

In armen Verhältnissen wird Gloria Boateng in einem Dorf in Ghana geboren. Als Zehnjährige dann der Kulturschock ihres Lebens: Der Umzug nach Hamburg.
Ihre Mutter wird kurz danach abgeschoben. Der geliebte Großvater stirbt. Ohne jede familiäre Unterstützung muss sie zurechtkommen.
Dank Schulbildung und Lernen als Überlebensmotor kämpft sie sich durch alle Lebenskrisen, rassistische Angriffe inklusive. Aufstieg durch Bildung prägt ihr
gesamtes Leben.

Janusz Korczak und die Kinderrechte

Wann?
11:15 – 12:15 Uhr  l  14:30 – 15:30 Uhr
Wo?
aim Heilbronn
Mit wem?
Renata Tukac
Raum
2.04

Janusz Korczak bestand seiner Zeit bereits auf verschiedene Rechte der Kinder und hat so den Grundstein der heutigen UN-Kinderrechte gelegt. Neben seinem Wirken, einem kurzen historischen Überblick zu den Kinderrechten und der praktischen Bedeutung wird auch die derzeitige Diskussion in Blick genommen. 2021 wurde versäumt, die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Warum dies für die gesamtgesellschaftliche Achtung des Kindes bedeutsam wäre, wird als Ausblick diskutiert.

Janusz Korczak und die Kinderrechte
Wann?  11:15 – 12:15 Uhr  l  14:30 – 15:30 Uhr
Wo? aim Heilbronn
Mit wem? Renata Tukac
Raum 2.04

Janusz Korczak bestand seiner Zeit bereits auf verschiedene Rechte der Kinder und hat so den Grundstein der heutigen UN-Kinderrechte gelegt. Neben seinem Wirken, einem kurzen historischen Überblick zu den Kinderrechten und der praktischen Bedeutung wird auch die derzeitige Diskussion in Blick genommen. 2021 wurde versäumt, die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Warum dies für die gesamtgesellschaftliche Achtung des Kindes bedeutsam wäre, wird als Ausblick diskutiert.